Gehören Sie auch zu den Teichbesitzern, die die Notwendigkeit der Prüfung der Wasserparameter anzweifeln? Oder haben Sie sogar etwas Panik, wenn Sie die Worte „regelmäßig“, „Nitrat“ oder „Karbonathärte“ lesen?
Dann hoffe ich, dass ich Ihnen diesen Zustand etwas erleichtern kann!

Zunächst ist es wichtig etwas Klärung und somit eine Vereinfachung in den Dschungel der Informationsflut im Internet zu schaffen. Hierfür assoziiere ich gern mit der Körpergesundheit:

Wenn Sie mit einer Symptomatik den Arzt/Ärztin aufsuchen, wird diese/r Ihnen kein allgemeines Schmerzmittel verschreiben ohne Ihre Blutwerte überprüft bzw. eine Diagnose erstellt zu haben. Erst mit dieser Basis kann eine gezielte Behandlung eingeleitet werden.

Ganz genau so sollten bei zum Beispiel Algenproblemen auch die Parameter Ihres Teichwassers überprüft werden! Alles andere wäre nur eine Symptombehandlung, die das eigentliche Problem nicht beseitigt und ein Probieren kann teuer werden.

Wenn Sie sich gesund fühlen und präventive Maßnahmen durchführen lassen wie z.B. den jährlichen Gesundheitscheck, wird man Sie ebenso gründlich untersuchen. Idealerweise wird man Ihnen auf Basis Ihrer persönlichen Werte Empfehlungen für eine gesunde Lebensweise aussprechen.

Wie wir alle wissen, ist die präventive Maßnahme sinnvoll, um Unregelmäßigkeiten, Blockaden, Störungen, Gesundheitsbeschwerden … Krankheiten bestenfalls zu vermeiden oder auch frühzeitig zu erkennen. In der Teichpflege zählt dazu besonders die intensive Frühjahrs- und Herbstpflege, denn nach der Saison ist = vor der Saison!

Hier finden Sie mein Angebot zu:

Regelmäßige Messungen

Das ist mit Ihrer Wasser-Oase in Ihrem Gartenparadies nicht anders! Bei regelmäßigen Wassermessungen, ist es möglich unstabiles Wasser rechtzeitig zu erkennen und somit einen zu stark schwankenden PH-Wert und dessen Folgen vorzubeugen.

  • Wussten Sie, dass die Karbonathärte den PH-Wert puffert?
  • Wussten Sie, dass der PH-Wert die Lebensversicherung  für Ihren Teich ist?
  • Wie funktioniert die Nitrifikation?
  • Warum braucht der Teich manchmal Unterstützung?
  • Warum habe ich Ablagerungen am Boden?
  • Das war doch die letzten Jahre davor nicht?

Viele Fragen bekomme ich gestellt, die ich nur nach einem persönlichen Besuch und einer gründlichen Wasseruntersuchung beantworten kann. Ich erkläre Ihnen gern die Zusammenhänge und warum es wichtig ist, nicht nur eine Antwort zu haben.

Wichtig ist saisonale Pflege

Da wir es hier mit einer biologischen Komplexibilität zu tun haben, kann es dennoch passieren, dass durch äußere Einflüsse unvorhergesehene Probleme auftauchen können. Z.B. durch Regen haben wir es mit der sogenannten biogenen Entkalkung zu tun, die für einen geringeren Härtegrad im Wasser sorgt. Oder zu starke Temperaturunterschiede und Sonneneinstrahlung kann für verstärktes Algenwachstum verantwortlich sein.

Damit muss jeder Teichbesitzer und auch ich rechnen.
Dennoch empfehle ich eine saisonale Betreuung und Pflege, denn wichtig ist es das Wasser bereits im Herbst auf die Frühjahrsbehandlung vorzubereiten.